Die Reinigung von Silberschmuck

Mit einfachen Tricks kann man seinem Silberschmuck zu neuem Glanz verhelfen

Wir kennen es alle: Unser liebstes Schmuckstück läuft auf einmal dunkel an und verliert an Schönheit. Die aus Silbersulfid bestehende schwarze Patina legt sich oft zum Unwohlsein der Träger auf Silberschmuck ab. Dies entsteht, da das Silber mit dem in der Luft vorhandenem Schwefel reagiert. Um die schwarze Schicht zu entfernen, muss eine Gegenreaktion erfolgen. Mit ein paar einfachen Tricks können Sie Ihren Silberschmuck schnell wieder im gewohnten Glanz erstrahlen lassen - die benötigten Zutaten sind in jedem Haushalt zu finden.

Bei der Reinigung Ihrer Schmuckstücke sollten Sie allerdings vorsichtig sein: Bestehen sie aus verschiedenen Komponenten, empfiehlt es sich, deren Verträglichkeit mit den verschiedenen Methoden zu überprüfen. Perlen- oder Diamantanhänger sollten abgenommen werden. Bei Kombinationen von Gold und Silber finden Sie in unserem Ratgeber zur Goldreinigung weitere Informationen.

Die Zahnpasta-Methode

Mit Zahnpasta können Sie nicht nur Ihre Zähne, sondern auch Ihren Silberschmuck reinigen! Geben Sie einfach etwas Paste auf eine weiche Zahnbürste, reiben Sie den Silberschmuck damit ab und lassen Sie das Ganze kurz einwirken. Dann müssen Sie den Schmuck nur noch mit Wasser abspülen und schon erstrahlt Ihr Silber wieder im gewohnten Glanz!

Zahnpasta

Der Backpulver Trick

Backpulver lässt nicht nur den Kuchen aufgehen, es kann auch zur Reinigung Ihres liebsten Schmucks verwendet werden. Geben Sie einfach ein Päckchen Backpulver in eine Schüssel mit Wasser und lassen Sie den Silberschmuck über Nacht darin liegen. Wenn Sie den Schmuck morgens aus dem Wasser nehmen, können Sie sich über das anziehende Funkeln freuen.

Backpulver

Der Essig-Tipp

Essig ist ein allseits beliebtes Haushaltsmittel, das in den verschiedensten Bereichen eingesetzt wird. Um Ihren Silberschmuck mit Essig zu reinigen, legen Sie diesen in eine mit Alufolie ausgekleidete Schüssel. Dann wird der Schmuck mit einer Schicht Salz bedeckt und Essig hinzugefügt. Lassen Sie die Lösung einige Zeit einwirken. Entfernen Sie den Schmuck - und er glänzt wieder!

Aluminium & Essig

Reinigung mit Alufolie

Legen Sie etwas Alufolie in eine hitzebeständige Schüssel. Geben Sie einen Teelöffel Salz dazu und legen Sie Ihre Schmuckstücke in die Schüssel. Übergießen Sie das ganze mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser. Die Alufolie färbt sich bei diesem Vorgang schwarz, Ihr Schmuckstück erstrahlt wieder in silbernem Glanz. Lassen Sie den Schmuck nur 1-2 Minuten in der Lösung - die Alufolie und das Salz können nur eine begrenzte Anzahl an Elektronen aufnehmen, sollten Sie den Schmuck zu lange im Wasser lassen, färbt er sich erneut schwarz.

Aluminium & Salz

Schutz vor dem Anlaufen

Um die Verfärbung Ihres Silbers zu verhindern, können Sie etwas Kreide in die Schublade mit dem Schmuck legen. Die Kreide absorbiert den in der Luft vorhanden Schwefelwasserstoff und verhindert so, dass der Schmuck anläuft. Auf diese Weise erhalten Sie den Glanz Ihres Schmuckes auch ohne Reinigen um ein Vielfaches länger.

Box

Wichtig: Diese Reinigungstipps eignen sich nur, wenn der Schmuck komplett aus Silber besteht. Edelsteine, Perlen oder auch andere Metalle können im Zweifel durch die Anwendung dieser Methoden beschädigt werden. Sollten Sie unsicher sein, ob Sie Ihren Schmuck reinigen können, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite!