Defy – Das Tor zu einem futuristischen Universum

Der Startschuss für die innovative Kollektion fiel mit dem bahnbrechenden Defy El Primero 21, dem ersten automatischen Chronographenwerk, mit dem man auf die Hundertstelsekunde stoppen kann. Kurz darauf folgte die Revolution mechanischer Uhren: Der beispiellose Oszillator der Defy Lab aus monokristallinem Silizium ersetzt Unruh und Spiralfeder. Bei uns finden Sie das Wunderwerk mit einer Frequenz von unglaublichen 18 Hertz in der Defy Inventor. Die charismatischen Classic-Modelle mit meist skelettiertem Zifferblatt machen die Auswahl perfekt.

Zu den Modellen der Kollektion Defy
  • Zenith Defy Classic 41mm
  • Zenith Defy El Primero 21 Chrono 44mm
  • Zenith Defy Inventor 44mm
  • Zenith Defy El Primero 21 Chrono 44mm
  • Zenith Defy Classic 41mm

50 Jahre Uhrwerk El Primero – Die Legende

Jede Generation hat ihre Helden. 1969 war es Neil Armstrong auf dem Mond, der den großen Schritt für die Menschheit wagte. Auf der Erde machte Zenith einen großen Schritt für die Uhrmacherei, indem das Unternehmen mit dem Sternlogo im selben Jahr den ersten automatischen Hochfrequenz-Chronographen der Welt präsentierte. Das Manufakturwerk oszilliert mit einer Geschwindigkeit von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde und misst die Zeit auf Zehntelsekunden genau.

Dass dieses Meisterwerk bis heute erfolgreich verbaut wird, ist einem weiteren Helden zu verdanken: Der Uhrmacher Charles Vermot rettete 1975 die Pläne, Bauteile und Werkzeuge, die zur Fertigung des Kalibers benötigt werden, vor der Vernichtung. Diese wurde von der Firma angeordnet, zu der Zenith damals gehörte und die auf die Herstellung von Quarzuhren umstieg. Der weitsichtige Ungehorsam von Charles Vermot zahlte sich aus, als die Nachfrage nach mechanischen Uhren wieder stieg. 1984 wurde der auf dem Dachboden gehütete Schatz vom Uhrmacher der Firma zurückgegeben und die Produktion des Kalibers El Primero konnte erneut aufgenommen werden.

  • Zenith Chronomaster El Primero Open Heart 42mm
  • Zenith Chronomaster El Primero 42mm
  • Zenith Chronomaster El Primero Open Heart 42mm
  • Zenith Chronomaster El Primero Full Open Heart 42mm
  • Zenith Chronomaster El Primero Classic Cars 42mm

Chronomaster – Die Heimat von El Primero

Für eine Marke, die sich mit zahlreichen Chronometriepreisen schmücken darf, nimmt diese Kollektion einen besonderen Platz bei Zenith ein. In jedem der zeitlos schönen Modelle schlägt das Herz El Primero. Die Open Heart-Reihe gewährt mit ihrer patentierten Öffnung des Zifferblatts einen dezenten aber faszinierenden Blick darauf. So entfaltet sich die ganze Magie des mechanischen Hochfrequenzwerks.

Zur Kollektion Chronomaster

Pilot – Abenteuerlust im Vintage-Look

Jedes Exemplar lebt vom Abenteuergeist der Luftfahrtpioniere, die von der Manufaktur seit den Anfängen der Aviatik begleitet wurden. Die Modelle greifen historische Fliegeruhrdesigns auf und überzeugen durch ihre klare Gestaltung wie etwa den großen leuchtenden Ziffern und der unverkennbaren und leicht einstellbaren Pilot-Krone. Diese Kollektion wendet sich an Uhrenliebhaber, die ein ikonisches und wiedererkennbares Design suchen.

Zu den Modellen der Kollektion Pilot
  • Zenith Pilot Type 20 45mm
  • Zenith Pilot Type 20 Chronograph 45mm
  • Zenith Pilot Type 20 Chronograph 45mm
  • Zenith Pilot Type 20 45mm
  • Zenith Pilot Type 20 45mm
  • Zenith Elite Lady Moonphase 36mm
  • Zenith Elite Classic 39mm
  • Zenith Elite Classic 39mm
  • Zenith Elite Classic 39mm
  • Zenith Elite Lady Moonphase 36mm

Elite – Nuancierte Luxusklasse

Neben Chronomaster wird Elite als eine der beiden Säulen und Klassiker der Marke angesehen. Entsprechend selbstbewusst treten die Damen- und Herrenmodelle mit ihren geradlinigen aber eleganten und detailverliebten Designs auf. Mondphase, Zifferblatt aus Perlmutt, Diamanten, flaches Gehäuse… Jede Kreation versprüht zeitlosen Charme.

Zu den Uhren der Kollektion Elite

Neue Ära der Präzision

Das revolutionäre Manufakturkaliber Zenith Oszillator 9100 ohne Unruh und Spirale mit 18 Hertz in der Defy Inventor.

Für einen guten Zweck

Als Partner des Distinguished Gentleman’s Ride unterstützt Zenith mit Motorradfahrern weltweit den Kampf gegen Prostatakrebs.

Zenith

Kaum eine Marke steht so sehr für technische Innovation wie das 1865 gegründete Unternehmen. Die altehrwürdige Manufaktur mit Sitz in Le Locle sammelte schon früh zahlreiche Observatoriumspreise für Ganggenauigkeit und wird ihrem Namen immer wieder aufs Neue gerecht: Zenith – Der höchste Himmelspunkt benennt den Anspruch absoluter Perfektion in der Haute Horlogerie.

Die Geschichte der Manufaktur ist in diesem Zusammenhang untrennbar mit dessen legendären Uhrenwerk El Primero von 1969. Zu Beginn der 60er Jahre hatte man sich an die Annehmlichkeiten von Zeitmessern mit Selbstaufzug gewöhnt und identifizierte sich mit dem modernen Zeitgeist. Die Wirtschaft in Europa wuchs, der Konsum stieg und die Zukunft weckte Erwartungen an Freiheit und fantastische Technologien. Es ist bezeichnend, dass Zenith mit El Primero im Jahr der Mondlandung den ersten Automatik-Chronographen der Welt präsentierte. Eine Ikone in der Armbanduhren-Geschichte, die auch am Handgelenk von Felix Baumgartner war, als dieser 2012 als erster Mensch die Schallmauer im freien Fall durchbrach.

Unbändiger Pioniergeist

Mit der Vorstellung des Modells Defy Lab kam 2017 die Revolution: Dank neuartiger Technik ersetzt ein einziges Bauteil aus monokristallinem Silizium die herkömmliche Hemmung mit Unruh und Spiralfeder.

Visionäre Handwerkskunst sowie eine ganze Bandbreite von Designs gehören mittlerweile zur Markenidentität. Das erste Kapitel der Uhrmacherkunst von morgen ist geschrieben, die nächsten folgen…

Autorisierter Händler