Die Akoyaperle

Die Akoya-Zuchtperlen aus den Meeresregionen Japans und Chinas

gelten als Klassiker unter den Zuchtperlen. Weißrosé, Creme und

Silbergrau sind ihre Farben. Die Akoya Auster ist die kleinste der Perlen produzierenden Austern, deshalb  werden sie gerade mal 6 bis 10 mm groß.

Die Zuchtperlen werden mindestens 15 Monate nach Implantation des Perlmuttkerns in der Auster gezüchtet.

Sie werden im Sommer implantiert und im Winter des darauffolgenden Jahres geerntet.

Nach der Ernte werden die Zuchtperlen zwischen Februar bis Mai noch veredelt um dann zu Colliers aufgezogen zu werden.

Die Akoya Perlen sind die am häufigsten runden oder fast runden Perlen, und eignen sich so perfekt für Halsketten oder Armbänder.