23.05.2011

Gellner Resümee zweier Messen

pearls are in fashion.

München war auch 2011 für die Firma GELLNER wieder der Start in ein spannendes Perlenjahr.

Der Jewellery Cocktail bot Gelegenheit, mit Partnern und Kunden Schmucktrends zu erleben und Perlenfaszination zu inszenieren. 

Erstmalig war GELLNER auf der Inhorgenta mit einem zweiten Messestand vertreten. Er war ganz der jungen Marke "Pearl Style by GELLNER" gewidmet und zeigt die Bedeutung, die Gellner der jungen Zielgruppe beimisst.

Immerhin geht es darum, auch Teens und Twens für die natürliche Schönheit der Perle zu begeistern. Denn Zuchtperlen sind ein zartes und sinnliches Stück Natur, perfekt passend zu einer Generation für die modischer Style und grünes Denken keine Gegensätze mehr sind. Mit Pearl Style by GELLNER sollen Akzente gesetzt werden und auch jungen Menschen, die noch nicht über die Kaufkraft typischer GELLNER-Schmuckfans verfügen, die Entscheidung für Echtschmuck erleichtert werden.

Auch für die Baselworld 2011 hat GELLNER wieder das Zusammenspiel von Schmuckdesign und Architektur als Bühne für den Auftritt gewählt. Für sechs Tage war der Landesgartenschau-Pavillon von Stararchitektin Zaha Hadid in Weil am Rhein das Domizil und Ort menschlicher Begegnungen und wertvoller Kontakte.

Gerade im luxuriösen Perlensegment ist GELLNER international erfolgreich. Basel hat zweierlei gezei

- Diamant und Perle, hart und zart, ist ein absoluter Erfolgsmix, der sowohl klassisch mit feinem Schliff und heller Südsee-Zuchtperle als auch etwas unorthodoxer mit schwarzen Brillanten und dunkler Tahiti-Zuchtperle Begeisterung auslöst.

- Überhaupt sind Perlencolliers das Thema. Frau zeigt eben doch gerne Dekolletee, und zarter Perlenlüster schmeichelt der Haut. 

Selten schön und mit Expertise gewählt: Fiji-Zuchtperlen.

Was St. Barth für Hollywoodstars ist Fiji für Zuchtperlen-Fans: ein exklusiver Ort für Zucht und Ernte der edlen Fiji-Zuchtperlen.

Bei GELLNER wird es als Privileg empfundene, einer von weltweit nur fünf zugelassenen Einkäufern der edlen Fiji-Zuchtperlen zu sein.

Im vergangenen Jahr hat Gellner als größter Einkäufer von den insgesamt 9.404 angebotenen Fiji-Zuchtperlen 6.604 ersteigert. Die Perlmuttbeschichtung dieser Perlen ist von besonderer Farbkraft. Fiji-Zuchperlen wachsen in einer Unterart der Auster Pictada margaritifera heran, die vorwiegend in den Meeresregionen des Westpazifiks beheimatet ist. Das Perlmutt der Fiji-Zuchtperle bietet eine große Farbvielfalt und die tatsächliche Körperfarbe der Auster ist viel intensiver als in anderen Zuchtgebieten. Ihr Farbspektrum reicht von Tiefgrün über Braunbronze bis hin zu warmen Auberginetönen. Die Durchschnittsgröße einer Fiji-Zuchtperle beträgt 10 bis 11 Millimeter wobei Größen bis zu 18 Millimeter möglich sind.

VIP-Pearls in London.

Zuchtperlschmuck ist einfach majestätisch schön. Kein Wunder also, dass die bekannte RTL- und ntv-Moderatorin Jennifer Knäble als Kommentatorin der royalen Hochzeit von Kate und William Ohrschmuck von GELLNER wählte. In ihrer Hof- und Hochzeitsberichterstattung ging es natürlich auch um Kleider und Mode und um die Erkenntnis, dass Diamanten und Perlen nicht nur eine hohe Aktualität, sondern auch eine gewachsene Tradition haben.

Wahre Schönheit ist eben immer im Trend.

Wir werben um Perlen-Begeisterung.