Kunsthandwerk aus Tradition 

Montblanc beschreibt seine Kunsthandwerker gerne als “soul-makers”, als “Seelenschöpfer”, die ihr komplettes Können und ihre ganze Leidenschaft in die Schmuckstücke, Schreibinstrumente und Uhren einfließen lassen. Ihre Fähigkeiten und ihr Talent sind über Jahre ausgebaut und verfeinert worden, sie haben von der Generation vor ihnen gelernt und bereiten sich nun darauf vor ihr Wissen an die nächste Generation weiterzugeben. Es ist das Engagement dieser Menschen, das jedes Stück zu einem ganz besonderen und treuen Begleiter macht.

In der Montblanc Manufaktur in Hamburg werden die Meisterstück Schreibinstrumente noch immer auf die gleiche Wiese gefertigt wie zur Einführung des Klassikers 1924. Von den über 200 Schritten, die nötig sind, um eines dieser exquisiten Werke zu schaffen, werden viele noch in Handarbeit ausgeführt. Jedes Stück wird nach Vollendung von einem Experten getestet, der genau darauf achtet, wie es aussieht, sich anfühlt und sogar sich anhört. Nur so kann Perfektion gewährleistet werden.

Schweizer Uhrmacherkunst mit Innovation

Auch im Schweizer Jura stehen die Uhren nicht still. Hier beherbergt eine wunderschön restaurierte Villa - zufällig im gleichen Jahr erbaut, in dem das Unternehmen gegründet wurde - die Uhrenmanufaktur Montblancs. Die Werkstatt in Le Locle kombiniert Tradition und Innovation, so entstehen zeitlose Schmuckstücke, die vom reichen Erbe der Schweizer Uhrenindustrie inspiriert wurden. Montblanc gehört zu einer der wenigen Manufakturen, die ihre eigenen Uhrwerke herstellen können - ein Beispiel hierfür ist das Kaliber MB R100 des Nicolas Rieussec Monopusher Chronographens.

Auch Montblancs zweite Uhrenmanufaktur befindet sich in der Schweiz - in Villeret im Kanton Bern. Das Institut Minerva de Recherche en Haute Horlogerie hat eine lange und glanzvolle Geschichte: Es wurde 1858 gegründet und ist besonders für seine raffinierten, handgefertigten Uhrwerke bekannt. Heute ist die Manufaktur eine der letzten Verfechterinnen der “haute horlogerie” - der hohen Uhrmacherkunst. Die außergewöhnlichen Uhren, die hier entstehen, werden nur in sehr kleinen Kontingenten geschaffen, wodurch jedes Stück einzigartig und ein wahres Sammlerstück ist.

Feinstes Leder wird zu exquisiten Accessoires

Von der Schweiz geht es nach Italien: In Florenz werden die ausgesuchten Lederwaren Montblancs gefertigt. Feinste Tierhäute, von natürlichem Kalbsleder bis zu exotischen Lederarten, werden hier in exquisite Accessoires verwandelt. Von kleinen Etuis für die Schreibinstrumente über Smartphonehüllen bis hin zu Handtaschen und Aktentaschen, wird in diesem einzigartigen Atelilier alles geschaffen.

In allen Manufakturen Montblancs steht die Tradition des jeweiligen Handwerks im Mittelpunkt und wird mit innovativen Ideen kombiniert. Durch Handarbeit und höchsten Einsatz werden so Stücke geschaffen, die vor allem eines repräsentieren: Montblancs Streben nach Perfektion.