Preppy Style - frecher Streberlook für jedermann

Der Preppy Look ist ein Modestil, der in den 50er Jahren an US-Privatschulen entstanden ist. Die Schüler dieser Schulen wollten sich damit von den Schülern von staatlichen Schulen abheben. Wer den Preppy Style trägt, möchte formell, seriös und jugendlich zugleich wirken.

Das Wort Preppy wurde von dem englischen Wort für Privatschule - Prepatory School - abgeleitet. Kleidungsstücke wie Chino Hosen, Pullunder, Poloshirt und Hornbrille stehen maßgeblich für den Preppy Style. Daniel Wellington Uhren treffen genau diesen Stil und sind nicht umsonst Teil des Äußeren vieler moderner Leute.

Wer solch ein äußeres Erscheinungsbild pflegt, wirkt auf den ersten Blick spießig und auch konservativ. Man spielt den perfekten Schwiegersohn, der am Samstagabend das erste Mal seine Freundin bei ihren Eltern abholt und einen ganz besonders guten Eindruck hinterlassen möchte.

Das Ziel derer, die heute den Preppy Style tragen, ist es aber keineswegs mehr, eine gesellschaftliche Trennung zwischen sich und anderen zu tätigen, sondern es geht eher darum, mit den alten Klischees zu spielen.

Was aber nach wie vor gilt: Ein Gewinner zu sein und auch so auszusehen.