Welcher Schmuck passt zu mir?

Wählen Sie Accessoires passend zu Ihrem individuellen Stil

Jede Frau hat ihren ganz eigenen Stil - dies gilt auch für Schmuck, die Krönung eines jeden Outfits. Doch die schier unendliche Auswahl an modischen Accessoires und die stetig wechselnden Trends können die Auswahl kompliziert werden lassen. Es gibt jedoch einige einfache Tipps, die Ihnen die Qual der Wahl erleichtern.

Gellner

Tipp 1: Schmuck passend zum Hauttyp

Der Hauttyp ist ein bestimmender Faktor, wenn es zur Wahl des passenden Materials kommt.

Ein heller Teint mit kühler Pigmentierung wird durch zarte Metalle unterstrichen: Silber, Weißgold, Platin oder helles Gelbgold sind hier die ideale Wahl. Außerdem passen Perlen besonders gut zu diesem Typ.

Frauen des sogenannten schottischen Typs verfügen über eine helle, warme Pigmentierung die am besten von Gold unterstrichen wird. Gold passt außerdem besonders gut zu rothaarigen Frauen.

Frauen mit einem dunkleren Teint und warmer Pigmentierung sollten diesen mit Gold- und Kupfertönen komplimentieren.

Tipp 2: Passende Proportionen

Nicht nur der Hauttyp ist entscheidend, auch die Körpergröße und die Gesichtform spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl des passenden Schmucks.

Übergroßer Schmuck kann an kleinen Frauen überladen wirken, während filigraner Schmuck an großen Frauen oft nicht auffällt.

Rundliche Gesichtszüge werden von klaren Formen am besten betont, während kantige Gesichtsformen durch runde Schmuckstücke wie Perlen etwas weicher wirken.

Fope

Tipp 3: Abstimmen von Outfit und Schmuck

Ihr Schmuck sollte nicht nur zu Ihnen, sondern auch zu Ihrem Outfit passen. Zu einem einfachen "Alltagsoutfit" aus Jeans und T-Shirt oder zu einem einfarbigen Kleid passen auffällige, große Ketten oder Ohrringe. Allerdings sollten Sie nie mehr als zwei große Schmuckstücke gleichzeitig tragen. Zu Kleidung mit auffälligem Print passen hingegen eher einfache Accessoires.

Farblich sollten Sie entweder auf harmonisierende Töne setzen oder bewusst kontrastieren. Außerdem sollten Sie unterschiedlich große Muster nicht miteinander kombinieren.

Tipp 4: Vertrauen Sie auf Ihren eigenen Stil

Ihr Schmuck muss zu Ihnen passen. Schließlich verleihen Sie mit Ihrem Outfit Ihrer Persönlichkeit Ausdruck!

Sind Sie eher der romantische Typ bieten sich filigrane Stücke an, Schmuck mit Anhängern wirkt hingegen eher verspielt. Klare Linien und schlichte Formen passen eher zum klassischen Typ. Wenn Sie eher impulsiv und leidenschaftlich sind, dann können Sie dies mit auffälligen Accessoires betonen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass Ihr Schmuck Ihnen das Gefühl gibt, ganz Sie selbst zu sein!